Hornhaut-Ulcus

Ulcus heißt wörtlich ?Geschwür?, hier ist aber ein Defekt in der Hornhaut gemeint. Der Defekt wird meistens durch eine Verletzung hervorgerufen. Ein oberflächliches, nicht infiziertes Ulcus heilt im Normalfall innerhalb weniger Tage ab. Da das Ulcus schmerzhaft ist, kneift das Tier meistens die Lider des betroffenen Auges zu oder blinzelt vermehrt.
Wenn bestimmte Bakterien oder Pilze sich in die defekte Hornhaut einnisten, wird das Ulcus immer größer und tiefer (Einschmelzendes Ulcus). Dies muss umgehend behandelt werden. Weitere Sonderformen sind das Boxer-Ulcus und die Descemetocele.