Linsensubluxation

Vorstufe der Linsenluxation: Wenn einige Zonulafasern (Aufhängefäden der Linse) bereits eingerissen sind, die Linse sich aber noch an ihrem Platz befindet, schlottert sie (Lentodonesis). Dies ist bei Augenbewegungen zu erkennen. Zusätzlich ist mittels einer Spaltlampen ein Glaskörpervorfall zu sehen.
Wenn eine Linsensubluxation besteht, ist zu erwarten, dass irgendwann die letzten Aufhängefäden einreißen und die Linse dann vollständig luxiert. Dies kann wenige Wochen bis zu vielen Monaten dauern.