Wenn Sie das Unterlid nach unten ziehen, wird die Bindehaut sichtbar. Sie ist normalerweise hellrosa. Erscheint die Bindehaut gerötet, liegt eine Entzündung vor. Man spricht von Bindehautentzündung.
Da fast jede Augenerkrankung mit einer Rötung der Bindehaut einhergeht, wird vor einer Behandlung die zugrundeliegende Ursache abgeklärt. Diese kann relativ harmlos sein, wie eine leichte bakterielle Entzündung oder Allergie oder ein Trockenes Auge. Es kann sich aber auch um einen akuten Notfall handeln, wie ein Glaukom oder eine Linsenluxation. Leider äußern sich diese Erkrankungen, die schlimmstenfalls zum Verlust des Auges führen können, häufig nur wie eine leichte Bindehautentzündung mit Rötung der Bindehaut und Blinzeln oder Zukneifen des Auges.
Mithilfe einer Spaltlampenuntersuchung und der Messung des Augeninnendruckes kann die richtige Diagnose gestellt werden und sofort die entsprechende Therapie eingeleitet werden.